Rezensionen

Hier finden Sie aktuelle Rezensionen zu Büchern und Texten.

Frau Sellmayr sensibilisiert die Zuhörenden sofort für das weit gespannte Thema ‚Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge‘

Frau Sellmayr eröffnet das ForumFamilie mit der Buchgeschichte ‚Amir‘ und sofort schafft sie es, uns Zuhörenden für das weit gespannte Thema ‚Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge‘ zu sensibilisieren.

November 2023
Prof. Dr. Sylvia Kroll
KHSB Berlin

Große Begeisterung und Herzens-Berührung

Bereits das Ankommens-Buch von Kristina Sellmayr „Und ich lebe doch!“ hat mich total begeistert. Dieses 2. Buch „Mittendrin“ wirkt auf mich wie eine unmittelbare Fortsetzung und ist so unglaublich spannend geschrieben, dass ich es nicht eher beiseitelegen konnte, bis ich’s ausgelesen hatte. Was und auch wie die Autorin aus ihrem Arbeitsalltag berichtet, hat mich tief berührt, angerührt, bewegt und mir erneut den Blick geweitet für die in meinem Leben nur wenig präsenten Schicksale von geflüchteten Kindern. Danke, Kristina, für Deine großartige Arbeit – sowohl mit den Kindern und ihren Eltern, als auch mit uns Leser*innen, indem Du Deine Erfahrungen zu uns nach Hause bringst und uns ein kleines Stück Einblick gewährst in diese so besondere, teils auch schockierende Welt!

Dezember 2021
Oranna

Ein bewegendes und beeindruckendes Buch!

Kristina Sellmayr versteht es wunderbar, Integration als lebendigen Prozess, als Weg zu Vertrauen und Lebensmut aufzuzeigen. Unbedingt lesen!

Dezember 2021
D. Kreusch-Jacob

Berührende Einblicke in die Gedanken, Gefühle, Hoffnungen geflüchteter Kinder und Jugendlicher

Das Buch erlaubt uns berührende Einblicke in die Gedanken, Gefühle, Hoffnungen geflüchteter Kinder und Jugendlicher. Ich empfehle die Lektüre und habe das Buch auch schon verschenkt.

Oktober 2021
Tanja B.

Das Buch ist wunderbar!

Was für ein Glück, dass K. Sellmayr uns zum zweiten Mal am Leben, an den Gedanken, am Aufwachsen der jungen Menschen teilnehmen lässt. Das Buch ist wunderbar!

Oktober 2021
Tanja B.

Herrausragend & Herzöffnend

Kristina Sellmayrs Buch “Mittendrin” hat mich vielschichtig bewegt.
Es hat mir die Augen geöffnet genauer hinzuschauen, tiefer zu blicken und nicht zurückzuschrecken vor dem Schmerz, den das auslöst.
Mitgefühl entfaltet sich wenn es gelingt, die vielfältigen, ausgesprochenen und stillen leisen Töne des Buches in Seele und Herz einzuladen.
Nicht immer einfach, doch lohnenswert.
Ich habe größeres Verständnis entwickelt, kann dieses wunderbare:
“Ich sehe dich!”, ohne gleich eine Lösung parat zu haben, auch in mein Leben integrieren. Da klingt neben gesunder tatkräftiger Unterstützung eben auch dieses Feine an, das Brücken baut und Verschiedenartigkeit erlaubt. Großartig! Gerne mehr davon liebe Frau Sellmayr, bitte grüßen Sie “Ihre Kinder” von Herzen von mir!

Oktober 2021
Martina Ananda M.

Sollten möglichst viele Menschen lesen!

Mich haben die Geschichten immer wieder daran erinnert, dass auch mein Vater als 14-Jähriger allein im und nach dem Krieg als Flüchtling in Deutschland unterwegs war. Und wie wichtig es war, dass es Menschen gab, die sich seiner immer wieder angenommen haben, ihm eine Zukunft ermöglicht haben. Ohne sie wäre ich nicht hier. Großen Respekt für die Kinder und Jugendlichen, die sich hier ein neues Zuhause suchen, so viel tragen (auch für ihre Familien) und für die Menschen, die ihnen Verständnis und Wärme schenken wie Frau Sellmayr!

Oktober 2021
Eva W.

Einfühlsam, stellt das Kind in den Mittelpunkt …

Lesen, Schreiben, Rechnen und soziale Kompetenzen entwickeln – Das sind einige der Ziele, die für jedes geflüchtetes Kind gelten, das in Deutschland die Grundschule besucht. Aber woher kommen diese Kinder? Was ist ihre Basis? Was haben sie in ihren Heimatländern und auf der Flucht gesehen und erlebt? In ihrem Buch „Und ich lebe doch!“ beantwortet Kristina Sellmayr einfühlsam und mit Blick für die Persönlichkeit der Kinder einige dieser Fragen. Sie macht neugierig darauf, die Kinder und ihre Geschichten kennenzulernen. Nur so kann man sie besser verstehen und sie auf dem langen Weg der Integration in Deutschland unterstützen.

Oktober 2021
Luis R.

Ein sehr berührendes Buch

Ein sehr berührendes Buch, das Verständnis weckt für junge geflüchtete Menschen, für ihre Gefühle, ihre Ängste und ihren Mut, die enormen alltäglichen Herausforderungen zu meistern, um in unserer Kultur wirklich ankommen zu können. Die liebevolle Art öffnet sowohl die Herzen der jungen Menschen als auch die Herzen der Leser.

Oktober 2021
Anonymus

Sehr lesenswert

Es hat mich sehr berührt und meine Augen geöffnet für das Schicksal dieser Kinder und Jugendlichen. Zugleich beglückt es zu lesen, wie hilfreich und auf Augenhöhe Frau Sellmayr mit diesen jungen Menschen und ihren Familien zusammenarbeitet.

Oktober 2021
E. T.

Unbedingt lesen!

Obgleich ich kein Flüchtlingskind war, hätte ich so sehr eine solche Kristina Sellmayr dringend gebraucht. Ich kann nur alle Kinder beglückwünschen, die Kristina Sellmayr kennenlernen dürfen, von ihr gesehen werden und ihr unglaubliches Verständnis für Menschen und Situationen erleben, spüren dürfen!
Ein sehr beeindruckendes und nachwirkendes Buch, das wohl jeden Leser aufweckt und zum Nach – eventuellen Umdenken zwingt. Herzlichen Glückwunsch!

Oktober 2021
Maria C.

Wunderschönes Buch!

I like this book and the way it is written. It made me always want to read more as the experience of those kids gone through are very touching … Many thanks Kristina Sellmayr for this amazing book!

Oktober 2021
E. F.

Sehr gut

Das Buch Mittendrin ist genauso spannend und berührend wie das erste Buch von Kristina Sellmayr. Die Herausforderungen und Erfahrungen der Kinder und Jugendlichen nach ihrer Ankunft in Berlin werden ebenso beschrieben wie ihre Erfolgsgeschichten. Egal was sie erleben, sie werden liebevoll und mit Akzeptanz unterstützt. Ein tolles Beispiel für uns alle!

Oktober 2021
S. S.

Ein Meisterwerk!!!

Dieses Buch ist für mich ein absolutes Meisterwerk! Es ist kaum vorzustellen, was es für Menschen mit einem Migrationshintergrund bedeutet, sich in einer Gesellschaft integrieren und einleben zu wollen, in der sie immer wieder auf Ablehnung und Intoleranz stoßen.
Diese Ängste und all die Gefühle, die diesen Menschen in ihrem Alltag begleiten, werden in diesem Buch so gut dargestellt und geschildert, dass man mit ihnen kämpfen will, dass man sie drücken und sagen möchte: ,,Du bist richtig hier und es ist dein Recht, hier und jetzt glücklich zu sein.”
Frau Sellmayr hat eine so wunderschöne Sprache, die dem Leser dazu bringt, das Buch nicht aus der Hand legen zu können.
Es ist meine Empfehlung, dieses Buch zu lesen, diese Geschichten zu verstehen und vor allem sich gegenüber Geflüchteten zu öffnen, denn diese Menschen, und vor allem diese Kinder, sehnen sich am meisten nach Wärme, Liebe und Verständnis.
Ein großes Dankeschön im Namen aller Kinder, die Teil dieses Buches geworden sind und die dafür kämpfen, ihren verdienten Platz in dieser Gesellschaft zu bekommen, in der sie sich weiter öffnen und die sie bereichern.

Oktober 2021
Sargis B.

Herzensraum für alle Kinder

Es ist berührend zu erleben, wie Kristina Sellmayr alle Kinder annimmt, so unterschiedlich sie sind. Sie fühlen sich unterstützt, bekommen Raum und Zeit, eigene Lösungen zu finden. Starke Beispiele für “Selbstwirksamkeit”.

Oktober 2021
M. K.

Ein berührender Einblick in Kinderseelen

Ein Buch welches man nicht wieder weglegen kann, wenn man einmal angefangen hat es zu lesen. Die Geschichten sind beeindruckend, manchmal bedrückend, aber auch sehr schön und berührend. Ein Einblick was Kinder brauchen könnten, wenn sie einen schweren Rucksack voll von herausfordernden Erlebnissen schon in jungen Jahren haben. Vielen Dank Frau Sellmayr.

Oktober 2021
Tine G

Mosaik mit Schatten und viel Hoffnung

Das Buch gibt skizzenhafte Einblicke in die Lebensgeschichten von Flüchtlingskindern in Berlin. Dabei lernt der Leser deren Enttäuschungen, Ängste und Wünsche kennen. In den flüssig und elegant geschriebenen Texten wird das gesamte Mosaik jugendlicher Erwartungen, Stärken und Unsicherheiten ausgeleuchtet. Beschönigt wird nichts: Gewalt in der Familie, ein uns fremdes Frauenbild und anderes mehr. Zugleich plädiert die Autorin auf Grund hundertfacher Erfahrung dafür, sich der Mädchen und Jungen ernsthaft anzunehmen und durch Nähe hoffnungsvolle Veränderungen auszulösen und zu begleiten. Riesige Ressourcen können derart freigeschaufelt werden. Dieses Büchlein sollte Pflichtlektüre jedes Bundestagsabgeordneten sein, damit aus Sonntagsreden endlich alltägliche Realität wird.

Oktober 2021
Frank M.

Eigenständig und eine Ergänzung zum ersten Buch …

… in diesem Buch erweitert Frau Sellmayr den Blick von den individuellen Lebens – und Alltagserlebnissen von geflüchteten Kindern und Jugendlichen auf das Netzwerk drumherum. Wieder sehr gut lesbar geschrieben!

September 2021
J. Krügel

Unbedingte Empfehlung!

Sehr berührende Geschichten, die erzählen wie es geflüchteten Kindern in Berlin geht, schreibt Kristina Sellmayr. Ganz nah dran, sehr respektvoll und ohne Voyerismus. Deutlich wird die Verwobenheit der Kinder und Ihrer Familien mit Ihrer Herkunft, der Flucht und der Sehnsucht nach Leben und Verbundenheit.

September 2021
J. Krügel

Die Autorin gewährt vielfältige Einblicke in die Lebenswelt geflüchteter Mädchen und Jungen

Die Autorin gewährt vielfältige Einblicke in die Lebenswelt geflüchteter Mädchen und Jungen. Deren Sehnsüchte, Hoffnungen, Erfolge und Irrungen werden mit Feingefühl und auch ohne Beschönigung aufgezeigt. Dabei spart sie auch solche Probleme wie Gewalt in der Familie nicht aus. Einige der Kinder haben noch viele Hürden zu überwinden, andere sind stolz auf das Erreichte in der Schule und in der Freiheit. Bleibt zu hoffen, dass es der Autorin gelingt einige der jungen Alltagshelden noch weiter zu begleiten. Als Leser ist man sehr gespannt. Daran hat auch der flüssige und charmante Schreibstil seinen Anteil.

September 2021
Frank B.

A very Impressive and Important Book

Reading I’m Still Alive, Kristina Sellmayr’s poignant reflections on her interactions with migrant children to Germany, brought tears to my eyes. She so beautifully captured the traumatic experiences of these most vulnerable young people. As I read about their disrupted lives and their escape to Europe, I wondered what happened to each of them after working with this dedicated school social worker. So, I was delighted when I reached the final chapter of the book, in which the author updates the reader on each child with both “happy endings” and some unfortunate sad ones.

Juli 2021
Gerrit

Sehr schönes aufschlussreiches Buch

Bereits das erste Buch von Frau Sellmayr hat mich stark beeindruckt und einen anderen Blick auf die Geflüchteten hinterlassen. Das neue Buch ist auch gewachsen, wie die Kinder und beschreibt mit großer Wertschätzung, Humor und Ernst die Herausforderungen, aber auch die Möglichkeiten, die es hier für Kinder und Jugendliche gibt. Vielen Dank!

Juli 2021
C. B.

Wichtig für eine lebenswerte Zukunft

Das Buch beschreibt mit viel Humor und Einfühlungsvermögen einen Blick auf mögliche Veränderungen, die gestaltet werden können. Eine großartige Hilfe, die uns in der heutigen Zeit einen wertschätzende Blick auf ALLE Menschen gibt.

Juli 2021
Vera G.-S.